Rollfähre, anno dazumals!

Donaurollfähre von Klosterneuburg nach Korneuburg

 

Die Rollfähre Korneuburg–Klosterneuburg ist die einzige Überquerungsmöglichkeit der Donau zwischen der Tullner Donaubrücke und der Wiener Nordbrücke. Sie verbindet die beiden niederösterreichischen Städte Korneuburg am linken und Klosterneuburg am rechten Donauufer.

  • Umweltfreundlich ohne Motor

Bei unserer Fähre handelt es sich um eine Gierseilfähre, die zur Fortbewegung die Strömung der Donau besonders umweltschonend ausnutzt.
Unsere Fähre verkehrt zwischen dem Korneuburger und dem Klosterneuburger Ufer der Donau ohne Motor, nur mit Hilfe eines Seils und mit der Nutzung des Strömungsdruckes des Flusses. 
Die beiden Aussenbordmotoren dienen nur der Sicherheit, um im Notfall auch unabhängig von der Strömung manövrieren zu können.

  • Sie kommen - wir fahren für Sie

Wir sind eine Bedarfsfähre. Wir haben keinen festen Fahrplan, sondern fahren im Rahmen unserer Betriebszeiten immer dann, wenn Kunden kommen. Betriebsbeginn: Montag - Freitag (Werktag) 07.00 Uhr - Samstag, Sonntag, Feiertag 08.00 Uhr

Dauer der Fahrt : Die Überfuhr dauert ca. drei bis fünf Minuten.

Die Fahrgeschwindigkeit ist abhängig vom Wasserstand und damit von der Fließgeschwindigkeit der Donau.
Da alle Großschiffe Vorrang haben kann es auch zu kurzen Wartezeiten bei der Vorbeifahrt eines Schiffes kommen.

  • Wen nehmen wir mit?

Fahrzeuge bis 10,50 m Länge

Unsere Fähre bietet 4 Stellplätze für PKW sowie ausreichend Platz für Fußgänger, Fahrräder, Motorräder etc.
Wir transportieren auch Klein-LKW,Traktoren, Wohnwagen, Wagen mit Anhänger bis zu einer maximalen Länge von 10,50 m.

max. 40 Personen

Das Gesamtgewicht darf 25 t nicht überschreiten.

  • Tarife & Preise

Tarif & Preisliste

  • Standort - So finden Sie uns!

Google Maps Position

  • Unsere Homepage:

Donaurollfähre Homepage